Geschichte

Familienabenteuer oder globale Erfolgsstory?

Die Geschichte des Markenkäsehersteller Bel ist beides: Im Jahr 1865 begann Jules Bel im französischen Jura mit der Herstellung und dem Handel von Comté, einem regionalen Hart-Rohmilchkäse. Heute, über 150 Jahre und fünf Generationen später, tragen mehr als 12.000 Mitarbeiter in über 30 Ländern und 30 Produktionsstätten täglich zum Erfolg der Bel Gruppe bei. Das Unternehmen ist der drittgrößte Hersteller von Markenkäse weltweit. Im Jahr 2015 wurde Bel 150 Jahre jung.

 

Im Jahr 1865 begann Jules Bel mit der Herstellung, Reifung und dem Handel von Comté (französischer Hart-Rohmilchkäse) in der französischen Jura-Region. Sein Sohn, Léon Bel, übernahm das Geschäft nach dem Tod von Jules Bel im Jahr 1904. Nach dem Ersten Weltkrieg als die industrielle Käseherstellung begann, entdeckte Léon Bel das große Potenzial von Schmelzkäse: Lecker, erschwinglich, einfach mitzunehmen und aufzubewahren. Im Jahr 1922 lässt er sich auf das Abenteuer der industriellen Käseherstellung ein und gründet die Fromageries Bel.

 

Bereits 1921 ließ Léon Bel La Vache qui rit® als Markenzeichen eintragen. Parallel dazu errichtete er im französischen Lons-le-Saunier das erste Werk zur Herstellung von Schmelzkäse. Unter Robert Fievet, Schwiegersohn von Léon Bel, wurde ab 1937 eine konsequente Markenpolitik betrieben. Die internationale Expansion spielte dabei eine wesentliche Rolle. Demzufolge ließ sich das Unternehmen auch verstärkt im Ausland nieder. Nach Grossbritannien, Belgien, Deutschland und weiteren EU-Ländern wurde 1973 in der Schweiz die Tochtergesellschaft Bel Suisse SA gegründet.

 

Die Geschichte der Bel Suisse SA begann in einem kleinen Büro in Cham mit nur einer Angestellten. Kurze Zeit nach der Gründung wurde ein Chauffeuer eingestellt, der wöchentlich nach Lons-Le Saunier im französischen Jura fuhr, um bei der Firma Lacroix die Produkte abzuholen. Diese wurden anschliessend an alle Grossisten in der ganzen Schweiz ausgeliefert. Das Bel Sortiment umfasste damals La vache qui rit, Kiri, Babybel und Cantadou. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums und des immer grösser werdenden Sortiments (Boursin und Leerdammer) wurden im Laufe der Jahre weitere Mitarbeiter eingestellt. Ausserdem mussten sowohl für das Lager als auch für das Büro aus Knappheitsgründen mehrere Male neue Räumlichkeiten gesucht werden.

 

Heute befindet sich die Bel Suisse SA an der Hinterbergstrasse 15 in Cham, beschäftigt rund 25 Mitarbeiter/innen und gehört in der Schweiz zu den führenden Anbietern von Markenkäse. Die Geschichte hat gerade erst begonnen...

https://cookies.groupe-bel.com/sites/default/files/banners/316/cookie.js